Donnerstag, 19. Oktober 2017

WE ARE KNITTERS: EIN VERSUCH WAR'S WERT

 


Montag, 16. Oktober 2017

EIN JAHR SPÄTER ...



Am vergangenen Wochenende führte ich eines meiner Erstlingswerke aus. Ein längerer Rock aus der Sabrina 3/2016 entstand schon vor gut einem Jahr. Er war auf dem Titel und so im Vorbeigehen sah ich das Bild, nahm die Zeitschrift gleich mit und ging auf Stoffsuche. Den Rock bastelte ich im Nähkurs und er wurde mit Hilfe der Nähleiterin abgesteckt und einiges enger genäht. Leider ging dabei die  Passform am Ende verloren, denn der schwarze Streifen seitlich kam somit recht schmal raus. Die Taschen änderte ich auch etwas ab.
Danach hing das Teil dann ein Jahr im Schrank. Hm ... ich glaube, es ist nicht mein Lieblingsrock - aber dennoch mal was anderes. Vielleicht mit ner anderen Stoffkombination noch ein Versuch wert?

Schnittmuster: Sabrina Woman 3/216
Stoff: Lagerverkauf Stoffe Neu-Ulm
Und weil heute Dienstag ist: Creadienstag, Dienstagsdinge und Hot - so wird der Rock virtuell nochmals ausgeführt ;-)

IT'S TIME TO BE A UNICORN!



May I introduce? This is Josefine. She is looking for a new home.
It's time to be a unicorn! :-)

Darf ich vorstellen? Das ist Josefine. Auf der Suche nach einem neuen Heim.
It's time to be a unicorn! :-)



Today/tomorrow on facebook LBM ;-)

Donnerstag, 12. Oktober 2017

HEUTE GIBTS RUNDE PERLEN-PÄRCHEN | TODAY SOME ROUND BEAD PAIRS











Es gibt sowas wie ein Fotokobold. An manchen Tagen gelingen die Fotos auf Anhieb hervorragend. Gut - zugegeben - ich bin keine passionierte Hobbyfotografin ... aber nun habe ich doch schon zum hunderttausendsten Mal Bilder gemacht. Immer mit denselben Einstellungen und die Wetterbedingungen heute sind auch nicht ganz neu. Aber ich brauchte bestimmt 3 (!) Anläufe, bis ich halbwegs scharfe und farblich stimmende Fotos hatte. Ich weiß ehrlich nicht waren das liegt. Es gibt nur eine einzige Antwort: Der Fotokobold ist heute schlecht gelaunt und hat keine Lust zu arbeiten ;-)

There must exists something like a photo-kobold (in German ... I guess you would say gremlin or something like that). Some days the photos are really excellent at the first try. Well, I admit that I am not a passionate hobby photographer... but I have been taking pictures hundredthousand times. Always used the same settings and weather conditions today are also not entirely new. But I definitely needed 3 (!) tries till I had sharp and color-matching photos. I really do not have any idea why! There is only one answer: The photo kobold is in a bad mood today and has no desire to work ;-)

Donnerstag, 5. Oktober 2017

MODIFIKATION DER FROILEIN ADDA



Juhu! Auch die zweite Adda ist fertig!

Besonders stolz bin ich, dass ich als Nähanfängerin es echt geschafft habe, den Schnitt so abzuändern, dass das Bündchen auch vorne zu sehen ist und der Reißverschluss bis ganz unten geht (beim ursprünglichen Schnitt endet er ca. 5 cm vor dem unteren Bund).  Ich habe sie schon vergangene Woche zugeschnitten und angefangen zu nähen ... sonst hätte ich mir mit Bine's Jackenkürzung, die seit ein paar Tagen online bei echtknorke steht, vielleicht leichter getan.

Ich finde, wenn das Bündchen vorne auch noch zu sehen ist, sieht die Jacke sportlicher und mehr wie ne Bomberjacke aus - während sie ohne Bündchen vorne ein wenig "ent-bombert" ist.
Beides schön.

Leider musste ich die Jacke etwas kürzen, da ich den Reißverschluss mit 70 cm schon gekauft hatte - gerne hätte ich sie auch 5 cm länger gehabt (also in der Ursprungslänge dann). Naja - vielleicht bei der nächsten ;-)
Durch die Kürzung habe ich die Taschen auch ein klein wenig höher gerückt ... aber ich finde, das hätte es gar nicht gebraucht. Ich hatte Sorge, dass sie sonst zu weit unten am Bund sitzen - ist aber, wie man auf den Fotos auch sieht, unbegründet.

In den Stoff habe ich im Stoffoutlet in Neu-Ulm verliebt. Es waren nur noch 1,40 drauf - aber da ich die Adda schon mal genäht habe, war ich mir ziemlich sicher, dass ich es irgendwie hinbekommen würde, mit den 1,40 zurecht zu kommen. Der Preis war der Hammer 12 Euro (Designerstoff!). Er reichte dann auch gut! Nur die Stoffart war eine riesige Herausforderung! Boah! Den Stoff habe ich regelrecht durch die Nähmaschine gepresst, gezogen, gequetscht, gedrückt, gezwungen. Er ist innen mit so ner Art Watte und außen super rutschig!

Ich hoffe, Bine, du bist nicht böse, dass ich dein Schnittmuster etwas modifiziert habe. Es ist und bleibt doch eine Adda. Wunderbar für die kommenden Herbsttage!


 












































































Schnittmuster: Froilein Adda von echtknorke
Stoff: Stoff-Lagerverkauf in Neu-Ulm (viele Designerstoff-Restballen zu niedrigen Preisen!)
Reißverschluss: Stoffwelt Neu-Ulm
Bündchenware: Gläser Ulm
Patches: gibt's zur Zeit beim großen Klamottendiscounter ... der mit dem N und Y ;-)

Da heute Donnerstag ist verlinke ich bei RUMS :-)


Montag, 2. Oktober 2017

FROILEIN ADDA UND DER HÖCHSTE KIRCHTURM DER WELT



 
Froilein Adda. So heißt das Schnittmuster von "echtknorke" alias Bine. Selbige rief zum SewAlong vor gut 2 Wochen auf. Noch im Urlaub habe ich den Aufruf gelesen und da ich den Schnitt sehr originell fand - so ein Longblouson gibt's nicht an jeder Ecke - meldete ich mich mit an. Als Nähanfängerin eine tolle Gelegenheit, da viele andere zur selben Zeit nach gleicher Anleitung nähen und man sich so mit Fragen, Tipps, Anregungen und Feedbacks austauschen kann.

Für mich extrem wertvoll, habe ich mich doch glatt zweimal "vernäht". Es dauerte aber jeweils nur wenige Minuten, da kam ein Helferlein aus der fb-Gruppe mit wertvollen Tipps und so schaffte ich die Adda mühelos. Eine zweite ist sogar schon in Arbeit.

Präsentieren tu ich sie für euch vor dem höchsten Kirchturm der Welt. Ein würdiger Background für ein tolles Schnittmuster. Schaut selbst. Wobei man dazu sagen muss, dass auf den Fotos die Kirche nur "von hinten" zu sehen ist - so dass der eigentliche große Ulmer Münster-Turm nicht mit drauf ist - - - den zeig ich dann bei der nächsten Adda ;-)

Herzlichen Dank liebe Bine und an alle anderen fleißigen Adda-Näherinnen - hat Spaß gemacht! Bin das nächste Mal wieder mit dabei.
Der Zuschnitt (es blieb noch gut Stoff übrig ... prima, da die nächste Adda aus einem Rest genäht wird, der dann - obwohl nur 1,50 anstatt 1,80 gut ausreicht).
Mein erster Fehler! Ich hatte den Bund gleich doppelt angenäht ... aufgetrennt und hier ist er nun richtig zu sehen:
 
Oh Mann .... hier hab ich  länger rumgepuzzelt ... bis ich dann doch die Gruppe gefragt habe. Sofort kam die Antwort: du musst den Reißverschluss wieder zurück klappen. Und auf einmal ging's ganz leicht :-)



















Hier noch ein Fotos, auf dem man das Futter innen sieht (100% Viskose). Das liebe ich am Selbernähen: das Futter "atmet" und ist nicht aus so nem Chemie-Polyester, in dem es mir super schnell viel zu warm wird ;-)














































































Schnittmuster: Froilein Adda von echtknorke
Stoff und Reißverschluss: vor Ort bei Stoffmarkt und Gläser Ulm